Die Erstausstattung – sinniges und unsinniges

Rückblickend auf 1-Jahr-Mama-sein sind mir viele Dinge aufgefallen ohne die für mich der Babyalltag unmöglich gewesen wäre und auf der anderen Seite habe ich einige Dinge, die ich komplette Geldverschwendung fand und beim zweiten nicht mehr haben würde.

Der erste Punkt auf meiner Liste dreht sich um das Thema Schlaf!
Wir hatten eine Wiege für Paul in der bereits ich und meine kleine Schwester gelegen hatten. Wir hatten diese wunderschön hergerichtet mit einer tollen Matratze, einem Nestchen, einem Mobile und einem tollen Betthimmel. Paul lag genau zwei Tage in der Wiege. Er fand von Anfang an die Welt um sich herum spannend und wollte sehen was um ihn herum geschieht. Er hat die ersten 6 Wochen nachts hauptsächlich bei uns im Bett (was das stillen so sehr erleichtert) und in der Wiege geschlafen. Danach haben wir ihn in sein eigenes Bett direkt bei uns im Schlafzimmer gelegt, wo er auch heute noch schläft.
Hier für mich der allerwichtigste Punkt. Spart bei den kleinen Euch die Verzierungen wie Nestchen, Himmel, Bettdecke usw. Ein Schlafsack und eine Spieluhr reichen vollkommen aus. Nestchen und Himmel verringern die Luftzirkulation, Bettdecke ziehen sich die kleinen über den Kopf. Bei uns ist von Anfang an der ALVI Mäxchen Schlafsack eingezogen und das ist genau das beste was ich für Paul hätte tun können.
Der Schlafsack besteht aus einem Innen- und Außenschlafsack. Den Innenschlafsack benutzt man für warme Nächte und beide zusammen für kühle Nächte. Viele Eltern sagen, dass ihre Kinder nicht in Schlafsäcken schlafen möchten. Wir haben Paul ab der ersten Nacht in einen Schlafsack eingepackt und ich glaube er würde sich wundern, wenn er auf einmal keinen mehr an hätte🙂

Der zweite Punkt auf meiner Liste ist die Wickeltasche. Ich habe von Anfang an nur eine gehabt und zwar die Wickeltasche Lässig – und ich liebe sie. Sie ist chic (man sieht nicht direkt, dass es sich um eine Wickeltasche handelt) hat enorm viel Platz und man kann sie, dank dem mitgelieferten Gurt einfach um jeden Schieber am Kinderwagen hängen. Außerdem hat sie sehr viele unterschiedlich große Fächer, die bei mir alle gefüllt sind und eine Wickelunterlage ist enthalten. Ich habe immer für Paul dabei: 3 – 4 Windeln, Feuchttücher (ich schwöre auf Water Wipes – zwar teurer, aber zahlen sich aus, da man viel weniger brauch), Kosmetik-Müllbeutel für die gebrauchten Windeln, Wundsalbe, Feuchttücher für Hände und Gesicht, Lätzchen, Ersatzschnulli und Ersatzklamotten.

Der dritte Punkt ist für mich das Thema Pflege – baden und wickeln.
Auf Rat unserer Hebamme haben wir einen Badeeimer gekauft. Zweimal war Paul drin und seitdem steht er in der Ecke – auch eine Badewanne für Paul haben wir uns angeschafft – 10 mal war er drin. Seit gut 6 Monaten badet oder duscht er entweder mit meinem Mann oder mir und es macht ihm viel viel mehr Spaß.
Wir benutzen seit Anfang an das Pflegebad & Shampoo Bademaus von Bellybutton , Alternativen haben wir ausprobiert, die haben uns aber nicht überzeugt. Wichtig hier ist auch ein ausreichend großes Handtuch für die kleinen mit Kapuze zu haben. Das hier ist unser Favorit.

Zum Thema wickeln: Wir hatten keinen typischen Wickeltisch, sondern einen Schrank von Ikea auf dem wir eine keilförmige Wickelunterlage befestigt hatten. Mit ca. 2 Monaten war Paul schon so agil, dass wir ihn lieber auf dem Boden gewickelt haben, aus Angst, dass er uns herunterfällt. Das muss aber jeder für sich entscheiden, für uns war es ok so, und wir würden es auch beim zweiten nicht mehr anders machen.
Wir wickeln ausschließlich mit Pampers Baby Dry und hatten noch nie ein Auslaufproblem.

Zimmer2

Als Wund- und Gesichtssalbe haben wir von Anfang an die Weleda Calendula Serie. Angefangen von der Wundsalbe für den wunden Po, der Gesichtssalbe bis hin zum Bäuchleinöl (bei Bauchschmerzen der Babys sehr zu empfehle).

Der vierte Punkt ist unser Kinderwagen – ohne den ich manche Tage nicht überstanden hätte. Unser Joolz begleitet uns bei Wind und Wetter. Er ist in der Anschaffung zwar viel teurer als die anderen, überzeugt aber eindeutig beim Gewicht, Funktionalität und Design. Der Joolz ist ein Kombikinderwagen mit Babywanne und Sportsitz. Sollte Euer Baby auch etwas größer sein, wie unser Paul und schon früher in den Sportsitz umziehen müssen, kann man einen Sitzverkleinerer dazukaufen.
Auf den Schirm hätten wir verzichten können, den fanden wir nicht besonders sinnvoll dafür sind wir mehr als begeistert vom UV-Schutz, der ganz einfach über den kompletten Wagen gezogen werden kann. Wir hatten sowohl ein Tragetuch als auch eine Manduca. Da ich aber extreme Rückenprobleme habe, konnte ich beides leider nicht allzu oft nutzen, kann aber jeder Mama empfehlen sich eines zuzulegen. Paul hat sich darin immer ganz leicht beruhigen lassen und ist immer schnell eingeschlafen.

Joolz

Der fünfte Punkt ist unser Reisebett – ein tolles Teil, das uns schon viele Nächte auswärts ohne Probleme ermöglicht hat. Ob in der Elternzeit oder bei meiner Oma. Hier ist das Reisebett immer sehr sehr sinnvoll und wir würden es uns sofort wieder kaufen.

Der sechste Punkt widmet sich Kleinigkeiten. Absolut empfehlenswert ist ein gutes Stillkissen, ob zum eigentlichen Stillen, als Nestchen im großen Bett oder zum lernen auf den Bauch zu liegen, einfach ein Allround-Talent.
Wir hatten für Paul recht früh eine Krabbeldecke mit Spielbogen gekauft. Einen Laufstall hingegen hatten wir dreimal im Gebrauch und dann wieder verkauft.
Spielzeug für den Start wird eigentlich nicht wirklich benötigt. Wir hatten eine Spieluhr, die wir schon während der Schwangerschaft jeden Abend auf den Bauch gelegt haben und einen Oball.
Ein absolutes Must-Have sind Mullwindeln und davon kann man nicht genug haben. Als Spucktuch, zum pucken oder als Lätzchen- bzw. Schmusetierersatz.
So ich glaube das war jetzt mein längster Post. Ich bin gespannt wer es bis hier her geschafft hat zu lesen.

Allen Mamas to-be wünsche ich eine gaaanz tolle Restschwangerschaft und allen Mamas die ihre Kleinen schon bei sich haben genießt jede Sekunde es geht so schnell rum!  ielleicht konntet ihr ja den ein oder anderen Tipp mitnehmen.

Habt einen schönen Tag.

Liebe Grüße

Nicola und Paul

 

 

 

 

 

Paul ist EINS – die Geburtstagsparty

Wir schulden Euch noch Bilder von Pauls erster Geburtstagsparty!
Es war ein so toller Tag. Mit den tollsten Geschenken, den liebsten Gästen und dem leckersten Essen der Welt.

Feiert ihr die Geburtstage Euer Kleinen auch immer groß?

IMG_4670 IMG_4628 IMG_4625 IMG_4653 IMG_4651

 

Habt einen tollen Tag.

Liebe Grüße
Nicola und Paul

PAUL ist EINS

image

Mein süßer, kleiner Paul vor genau einem Jahr um 05:07 Uhr hast du deinen Papa und mich zu den glücklichsten Menschen der ganzen Welt gemacht! Nie im Leben hätte ich gedacht, dass Mama sein das mit Abstand schönste Gefühl der Welt ist! Lieber Paul jeden Tag lernst du etwas Neues und begeisterst uns mit deinem sonnigen Gemüt! Du bist das wundervollste kleine Geschöpf der Welt und machst uns Eltern-sein so leicht! Mein Sonnenschein ich freue mich noch auf viele weitere Sekunden, Minuten, Stunden, Tage, Wochen, Monate, Jahre und Jahrzehnte! Kleiner Spatz du bist unser Leben und wir lieben dich bis zum Mond und wieder zurück und noch mehr! HAPPY 1ST BIRTHDAY mein Kleinkind

 

 

 

[BLW Rezept] Quark-Spätzle mit Zucchini und Zitronen

Ich bin immer wieder auf der Suche nach Rezepten für uns und bin dann über ein Rezept für Quark-Spätzle gestoßen. Ein bisschen abgewandelt und mit einer leckeren Soße genau passend für uns:

image

für ca. 3 Portionen benötigt ihr:
125 g Magerquark
150g Mehl
60 ml Milch
2 Eier (Größe M)
etwas frische Muskatnuss

Ihr verrührt die kompletten Zutaten zu einem geschmeidigen Teig, evtl. wird noch ein bisschen mehr Milch benötigt.
Der fertige Teig wird nun für ca. 30 Minuten in den Kühlschrank gestellt.
Nach der Ruhezeit dürft ihr nun mit der Spätzlepresse oder Reibe wunderschöne Spätzle in kochendes Wasser drücken bis sie oben aufschwimmen.

Als Soße dazu gab es:
1 Zucchini
100 ml Sahne
etwas Butter
1/2 Zitrone
Pfeffer
etwas Sonnentor Gewürz „Sonnenkuss Gewürz-Blüten-Zubereitung“

Die Zucchini in etwas Butter anbraten und die Spätzle hinzugeben!
Das ganz mit der Sahne, dem Saft der 1/2 Zitrone, Salz und dem Sonnentor Gewürz abschmecken.

Lasst es Euch schmecken.

Liebe Grüße

Nicola und Paul

Geschenkideen zum 1. Geburtstag

Paul wird nächste Woche EINS – in Zahlen 1! Langsam steigt die Spannung und auch die Anfragen nach Geschenken für seinen großen Tag werden mehr.

Ich hab für Euch ein paar Ideen zusammengesucht. Vielleicht ist ja auch das ein oder andere dabei?

ersterGeburtstag
1.) Das Buch „Alle Welt – Das Landkartenbuch“ gibts u. a. hier
2.) Skip Hop Geschirr gibts u. a. hier
3.) Hammerbank aus Holz von Wooden Story von hier
4.) Brio Stapel-Panda gibts u. a. hier
5.) Grimm’s Spiel und Holz Design Regenbogen gibts hier

Habt es schön!

Liebe Grüße

Nicola und Paul

Muttertags-Gewinnspiel

Ihr Lieben,

ich habe für Euch ein ganz besonders Gewinnspiel.

Gewinnt einen Print eurer Wahl von der zauberhaften Jenny: „Kibami – made with love“

Anhang 1-13

Ihr habt 3 Möglichkeiten am Gewinnspiel teilzunehmen:

1. Kommentar unter diesem Post

2. Folgt mir auf Facebook, teilt den Beitrag und kommentiert unter dem Beitrag zu diesem Gewinnspiel

3. Folgt ihr und mir auf Instagram, teilt den Beitrag und kommentiert unter meinem Bild.

Das Gewinnspiel läuft bis Freitag, 8. Mai 2015 um 20:00 Uhr!

 

Ich drücke Euch allen die Daumen!

 

Liebste Grüße

Paul und Nicola

 

[BLW Rezept] Frikadellen mit Süßkartoffelpommes

Pommes sind doch so lecker, oder? Hier eine leckere Alternative, die auch unseren Kleinsten schmecken.

SüßkartoffelpommesmitFrikadellen

für die Frikadellen benötigt ihr folgende Zutaten:

150 g Rinderhackfleisch
15 g Paniermehl
Sonnentor „Sonnenkuss“ zum würzen

Zubereitung:
1. Rinderhackfleisch mit dem Paniermehl vermengen und würzen.
2. Längliche Frikadellen formen und braten.

 

Für die Süßkartoffelpommes benötigt ihr folgende Zutaten:

2 – 3 Süßkartoffeln
Wasser
2 – 3 EL Speisestärke
3 EL Olivenöl
Sonnentor „Sieglindes-Erdäpfelgewürz“

und so werden sie gemacht:

1. Die Süßkartoffeln in Stifte schneiden und ca. 30 Min in eine Schüssel mit Wasser legen.
2. In der Zwischenzeit den Ofen auf 250°C Umluft vorheizen.
3. Anschließend das Wasser abgießen und die Kartoffeln trocken tupfen. Die Speisestärke, das Öl und die Gewürzmischung über die Süßkartoffelstifte geben und verrühren.
4. Die Stifte nun auf ein mit Backpapier ausgekleidetes Backblech geben und ca. 15 Minuten backen! Achtung: die Kartoffeln verbrennen sehr schnell, deshalb immer ein Auge drauf haben!

Lasst es Euch schmecken!

Liebste Grüße

Nicola mit Paul

 

[BLW-Rezept] Hüttenkäse-Tomaten-Taler

Unser kleiner Mann verweigert seit ein paar Wochen Breimahlzeiten und so war schnell klar, dass ich versuche ihn Schrittweise an unser Essen zu gewöhnen!

Im Internet hab ich mich auf die Suche nach geeigneten Rezepten gemacht und bin schnell auf BLW (Baby-led-weaning) gestoßen!

Es gibt tolle und leckere Rezepte, die einfach und schnell zu kochen sind und abgewandelt auch uns Erwachsene schmecken!

Heute gab es bei uns Hüttenkäse-Tomaten-Taler

Hüttenkäse-Tomaten-Taler

 

Die Zutaten für 8 Stück:
200 g Hüttenkäse
100 g Cocktailtomaten
50 g Mehl
1 TL italienische Kräuter
1 EL Rapsöl (zum befetten des Backblechs)

Die Zubereitung:
1. Den Ofen auf 220°C Umluft vorheizen.

2. Die Tomaten klein Würfel und zusammen mit dem Hüttenkäse, dem Mehl und den Kräutern zu einer einer Masse verrühren.

3. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und mit Öl bestreichen. Mit den Händen (am besten vorher feucht machen) 8 kleine Taler formen.

4. Ca. 23 – 25 Minuten backen und nach 15 Minuten wenden.

5. Warm oder kalt genießen.

 

So wir essen dann mal weiter!

Bis bald!

Liebste Grüße

Nicola und Paul

Ich werde EINS…

… bald ist es soweit. In weniger als 3 Monaten wird unser kleiner Mann schon 1 Jahr alt! Mit einem weinenden und einem lachenden Auge blicke ich diesem Tag entgegen!
Weinend, weil doch alles viiiiel zu schnell vergangen ist. Wo ist mein kleines Baby hin, das man einfach mal so unbeobachtet auf dem Boden liegen lassen konnte? Jetzt ist an Ruhe nicht mehr zu denken, es wird gekrabbelt, sich an allem hochgezogen, jedes herumliegende Teil in den Mund genommen und man kann ihn keine Sekunde mehr aus den Augen lassen.

Lachend, weil ich einfach nur unglaublich stolz und glücklich bin! Glücklich und stolz auf das, was er alles lernt, jeden Tag aufs neue, jeden Tag etwas neues! Diese strahlenden Augen, wenn er etwas neues entdeckt oder etwas ganz ganz toll findet und er wie ein Pinguin mit den Armen schlägt. Wie konnte ich nur ohne ihn Leben?!

Und somit geht es nun an die Planungen dieses ganz besonderen Tages im Mai.

Ich habe schon im November angefangen auf Pinterest meine Ideen in einer Pinnwand (klick) zu speichern.

Bildschirmfoto 2015-02-27 um 21.01.46

 

Hier sammle hier jeden Tag weitere Ideen, auch wenn unser Motto schon steht – PANDA🙂

Die Einladungen sind schon fertig und sehen so aus:

Bildschirmfoto 2015-02-27 um 21.13.35

 

Gefällt Euch das Motto denn? Habt ihr vielleicht Tipps, was wir unbedingt am ersten Geburtstag machen sollten? Ich wäre euch sehr dankbar!

So, jetzt setz ich mich mal weiter an die Planungen! Ich lass Euch selbstverständlich daran teilhaben!

Habt es schön!

Liebe Grüße

Nicola und Paul

Happy new year…

Happynewyear

Ihr Lieben,
wir wünschen Euch einen guten Start ins Jahr 2015 und hoffen, dass ihr alle gut reingerutscht seid?!

Paul hat nichts mitbekommen und von 18:30 Uhr – 04:45 Uhr durchgeschlafen – ich bin so stolz auf den kleinen Schatz!

Habt ihr Euch für 2015 etwas vorgenommen? Bei uns ganz klassisch: Abnehmen und gesünder ernähren und gaaanz wichtig viel viel Zeit für die Familie haben!

Macht es Euch heute schön!

Alles Liebe
Nicola und Paul